Geschäftsstellen

Reichenbach

am Park der Generationen
Wiesenstr. 62
08468 Reichenbach

Tel. 0 37 65 / 1 34 70
Fax 0 37 65 / 2 11 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Greiz

in der Vogtlandhalle
Carolinenstr. 15
07973 Greiz

Tel. 0 36 61 / 45 23 08
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Orchesterball der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach in der ausverkauften Vogtlandhalle Greiz: Als Band Ü200 unterhielten Lore Stiehler, Dr. Wolfgang Horlbeck und Sarah Stamboltsyan das dankbare Publikum. Foto: Silke Groß

Greiz. Für gepflegte Ballatmosphäre steht in der Region am Sonnabend war es nun schon in 18. Auflage der jährliche Orchesterball der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach. Freunde konzertanter Orchester- und tanzbarer Livemusik gepaart mit ausgezeichneter gastronomischer Betreuung lassen dieses Event kaum aus, so dass die Vogtlandhalle wieder einmal ausverkauft war.

Die Veranstalter hatten für den Orchesterball der Jubiläumsspielzeit die Philharmonie entstand vor 20 Jahren natürlich ein anspruchsvoll unterhaltendes Programm zusammengestellt. Traditionsgemäß eröffnete die Philharmonie unter Leitung von GMD Stefan Fraas das Geschehen. Zu hören waren Stücke von Rossini und Johann Strauß und Tschaikowsky. Als Solistin verzückte die als "Divakabarettistin" bekannte Christine Gogolin gesanglich mit ihrer schönen Sopranstimme, jeder Menge Charme und schauspielerischem Talent. Sie interpretierte frei nach Friedrich Hollaender "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Torte eingestellt" mit rosa Tortenhut und fragte umschwärmt von Kalorien, wie man nach Trennkost ein Schwarzwälder Tortenstück separiert. Viel Applaus gab es auch für Lothar Brühnes kabarettistisches Hinterfragen "Kann denn Essen Sünde sein?" und Fred Raymonds Version von "Die Julischka aus Budapest".

Nach diesem heiteren Entree wurde das im Foyer vorzüglich angerichtete Schlemmerbüfett eröffnet. Verführung pur umschrieb Sabine Fischer vom Restaurant Reihe 1 ihre fünfzehn Fleischvariationen, erlesenen Beilagen und köstlichen Süßspeisen. Um all das zu bewältigen und dem Anspruch der Ballgäste gerecht zu werden, wurden das Stammpersonal von zehn Helfern unterstützt.

So gestärkt, wurde nun auf die Tanzfläche gebeten. Dort konnte man nach Gute-Laune-Musik der Plauener Band Happy Feeling tanzen.

Die Studiobühne war das Podium für die musikalischen Überraschungen der Orchestermitglieder. Etwas für Ohren, Augen und Zwerchfell waren die Händel Singers, die in Mönchskutten verhüllt eine Parodie auf den Halleluja-Chor aus Händels "Messias" darboten. Einen besinnlichen Rückblick auf 20 Jahre Philharmonie zeigte Geiger René Pinnow mit Chorbegleitung. Auch die als Ü 200 agierende Band mit Lore Stiehler, Dr. Wolfgang Horlbeck und Sarah Stamboltsyan am Piano sowie Gerd Krauss am Bass und GMD Stefan Fraas an der Slapkiste erhielten herzlichen Applaus von gut aufgelegtem Publikum.

Fotografin Katrin Fetzer hatte richtig Spaß beim Ablichten von etwa 20 interessierten Paaren in dem eigens dafür aufgebauten Atelier im oberen Foyer. Der Bustransfer nach Reichenbach fand guten Zuspruch.

Das Resümee der Ballgäste war durchweg positiv. Viele wollten sich zum nächsten Orchesterball wiedersehen, der in einem Jahr bzw. dann im Turnus im Neuberinhaus Reichenbach stattfinden wird.

Silke Groß / 14.04.13 / OTZ




 

© 2001 - 2017 Vogtland Philharmonie ® Greiz/Reichenbach
Design/Code/SEO by ar-internet.de